Am Stadtpark // 90409 Nürnberg Tel.: 0911 5698090

Dr. med Hans Bucher

0911 5698090

info@plastische-chirurgie-nuernberg.info

Am Stadtpark // 90409 Nürnberg

Artecoll

Artecoll besteht aus homogenen Polymethylmetacrylat (PMMA) Mikrosphären, die sich in einer 3%-igen Lösung von teilweise denaturiertem Kollagen befinden. Alle Mikrospären liegen in einem Größenbereich von 32 - 40 Mikron, sind komplett rund und haben polymerisierte glatte Oberflächen.

Es wird zur lang anhaltenden subdermalen Augmentation z.B. zur Faltenkorrektur oder Unterfütterung von Defekten im Bindegewebe verwendet. Das Artecoll wird in der durch eine Injektion unter die Hautfalten eingebracht(eingespritzt). Die Kunststoffkügelchen werden vom Körper als Fremdkörper erkannt und mit Bindegewebe umhüllt. Durch Stimaulation der Gewebeneubildung entsteht das Volumen, das die Falten aufpolstert und Weichgewebsdefekte füllt.

Nebenwirkungen:

Wenn es zu oberflächlich gespritzt wird, können weißliche oder rötliche Linien entstehen. In manchen Fällen kann sich ein Fremdkörpergefühl einstellen. Unerwünschte Effekte können kaum korrigiert werden. Die Substanz kann oft nur operativ entfernt werden. Auch nach Jahren können sich Zysten und Knoten bilden.

Mehr zum Thema Faltenbehandlung