Am Stadtpark // 90409 Nürnberg Tel.: 0911 5698090

Dr. med Hans Bucher

0911 5698090

info@plastische-chirurgie-nuernberg.info

Am Stadtpark // 90409 Nürnberg

Epithese

Eine Epithese besteht aus körperfremden Material wie zum Beispiel Glas, Porzellan oder Kunststoff und gleicht Körperdefekte aus. Wörtlich übersetzt aus dem Griechischen bedeutet Epithese "Der Gegenstand, der aufgelegt wird". Bei Epithesen stehen im Gegensatz zu Prothesen und Orthesen ästhetische Gesichtspunkte im Vordergrund.

Epithesen werden hauptsächlich im Gesichtsbereich eingesetzt, um Defekte zu decken, die mit anderen Methoden oder körpereigenem Gewebe nicht rekonstruierbar sind. Epithesen passen sich entweder durch ihre Form dem Körperdefekt an und haften dort von selbst, oder sie werden mechanisch durch in den Knochen implantierte Metallstifte verankert. An diesen Pfosten wird die Epithese über Druckknöpfe, Stege, Klammern oder auch Magnete befestigt. Hauptproblem ist die Durchtrittsstelle der Befestigungsstifte durch die Haut. Hier können Entzündungen auftreten, die den umliegenden Knochen zerstören und zur Lockerung oder gar Verlust der Implantate führen können. Durch Materialalterung oder -ermüdung müssen Epithesen in der Regel regelmäßig neu angefertigt werden.