Am Stadtpark // 90409 Nürnberg Tel.: 0911 5698090

Dr. med Hans Bucher

0911 5698090

info@plastische-chirurgie-nuernberg.info

Am Stadtpark // 90409 Nürnberg

Besenreiser

Besenreiser-Krampfadern sind sind eine Art Minikrampfadern. Es handelt sich um kleinste erweiterte Venen dicht unter der Haut, die wie hellrote Gefäßbäumchen, dunkelblaue Äderchen (Teleangiektasien) oder rötliche Flecken aussehen. Teilweise werden die Besenreiser Venen auch netzförmig sichtbar. Sie treten zuerst an der Innenseiten der Unterschenkel, auf den Oberschenkeln und an den Fußrändern auf.

Besenreiser sind vor allem ein ästhetisches Problem. Es sind kaum Fälle bekannt, bei denen Schmerzen auftreten. Sie können z.B. als Folge starker Gewichtsreduktion auftreten.

Patienten mit Besenreisern sollten aber in jedem Falle ärztlich untersucht werden. Es könnten sich ja auch in tieferen Bereichen bereits Krampfadern gebildet haben. In diesem Falle müsen entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, wie zum Beispiel mehr Bewegung, in einigen Fällen auch das Tragen von speziellen Stützstrümpfen.

Die Untersuchung von Krampfadern wird dabei mit einem Ultraschallgerät und/oder einer Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel durchgeführt. Hauptansprechpartner sind Gefäßchirurgen oder Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Phlebologie.

Besenreiser können behandelt werden. Eine Methode ist die Verödung der entsprechende Hauptvene mit Äthoxysklerol. Weitere Methoden sind die Laserbehandlung und die Radiochirurgie. Leider sind die Behandlungsergebnisse sehr oft unbefriedigend, weil die Erkrankung häufig wieder auftritt.