Am Stadtpark // 90409 Nürnberg Tel.: 0911 5698090

Dr. med Hans Bucher

0911 5698090

info@plastische-chirurgie-nuernberg.info

Am Stadtpark // 90409 Nürnberg

AC-Therapie gegen Haarausfall

AC Therapie gegen Haarausfall

Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen, dass exogene Faktoren wie Streß und psychische Belastung im Beruf oder im Privatleben zu einer chronischen Verspannung der Muskulatur im oberen Schädelbereich führen können.

Durch diese meist dauerhafte Muskelkontraktion wird die obere Kopfhaut angespannt. Die Gefäße, die die Haarfollikel mit Blut und Sauerstoff versorgen, werden zusammengepresst. Daraus resultiert einerseits eine Minderversorgung der Haarwurzeln mit Sauerstoff und Nährstoffen, andererseits können die Stoffwechselabbauprodukte nicht mehr vollständig abtransportiert werden. Das androgene Hormon DHT (DiHydroTestosteron) lagert sich in diesen Arealen verstärkt in den Haarwurzeln an. Die Haarwurzeln verkümmern. Androgenetischer Haarausfall wird ausgelöst oder verstärkt.

Da dieser Haarverlust immer in den Zonen mit der größten Anspannung der Kopfhaut beginnt, kann dadurch erstmals auch der typische Verlauf des Haarausfalls erklärt werden. Aus diesem Grund erhält diese Form des Haarausfalls auch die Bezeichnung Spannungshaarausfall (Alopecia Contentionalis).
Die verursachenden muskulären Verspannungen können vom Facharzt durch eine EMG-Messung schnell und schmerzlos nachgewiesen werden. Dabei wird die Anspannung der betroffenen Muskulatur mit Spezial-Elektroden gemessen. Auf Basis dieser Messergebnisse und der medizinischen Anamnese kann die bestmögliche Behandlungsform festgelegt werden.

Spannungsdreieck
Spannungsdreieck

Bei der medikamentösen AC-Therapie wird in die verspannte Muskulatur mit einer hauchfeinen Kanüle das Muskelrelaxans Botulinumtoxin injiziert, das die andauernden Reizsignale zwischen Nerv und Muskel innerhalb von wenigen Tagen behebt. In der dadurch wieder entspannten Kopfhaut können die Haarfollikel wieder normal durchblutet werden und ihre reguläre Stoffwechseltätigkeit erneut aufnehmen. Der Haarausfall kann innerhalb weniger Wochen gestoppt werden. Selbst bereits ausgefallenes Haar kann wieder nachwachsen.

Die Wirkung der AC-Therapie hält etwa 4-7 Monate an und sollte dann noch 1-2 Mal wiederholt werden um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen.

Eine hohe Patientenzufriedenheit und ein geringer zeitlicher Aufwand kennzeichnet diese neue Methode.

Die Verspannungen lösen oft auch Begleitsymptome wie bspw. ein Spannen, Brennen oder Kribbeln der Kopfhaut (die sog. Trichodynie / Haarschmerz) und auch Spannungskopfschmerzen aus. Auch hier kann die AC-Therapie den Betroffenen meist schon innerhalb weniger Tage helfen.

Weiterführende Informationen erhalten sie bei der biokyb lifescience AG